Eigentumswohnungen in Hamburg

Mit seinem maritimen Flair gehört Hamburg zu den schönsten Städten Deutschlands und zieht jährlich Millionen von Touristen an. Die Hafenstadt mit ihren vielen Facetten bietet zahlreiche weltbekannte Sehenswürdigkeiten. Vom Hafen, der Elbphilharmonie und dem Fischmarkt bis hin zur Speicherstadt und der Reeperbahn gibt es jede Menge zu entdecken. Doch nicht nur kulturell hält die Stadt an der Elbe unzählige Möglichkeiten bereit, auch als wichtiger Wirtschaftsstandort lockt sie immer mehr Menschen an. Das Resultat: Wohnungen in Hamburg sind gefragt wie nie.

Grundstückstipp

Provision für Ihren erfolgreichen Grundstückstipp

mehr erfahren
Café an der Alster
Elbphilharmonie und Hafen City
Fischmarkt am Hamburger Hafen

Hohe Lebensqualität: Leben am Wasser

Hamburg gilt als eine der lebenswertesten Städte und belegt in bundesweiten Rankings regelmäßig einen der vorderen Plätze. Ein Grund dafür ist nicht nur die Nähe zu Nord- und Ostseestränden, auch innerstädtisch setzen Flüsse wie die Alster und Elbe sowie zahlreiche Fleete, Kanäle und Seen blaue Akzente. Die Ufer säumen zahlreiche Wege für Spaziergänger, Radfahrer und Jogger. Hamburg verfügt zudem über ein hervorragendes Bildungsangebot sowie eine ausgezeichnete Infrastruktur mit sehr guter Versorgung und exzellent ausgebautem Regional- und Bahnnetz. Zudem bietet die norddeutsche Metropole ein vielfältiges Angebot an Freizeit- und Kulturaktivitäten und ist Deutschlands wichtigster Musicalstandort.

Von der Speicherstadt bis zur Reeperbahn: Hamburgs berühmte Sehenswürdigkeiten

Eine besondere Atmosphäre versprüht die historische Speicherstadt mit ihren Lagerhäusern in neugotischer Backsteinarchitektur, den Kanälen und Brücken. Hier lohnt sich ein Spaziergang oder eine Bootsfahrt! Direkt nebenan befindet sich das neu erbaute Konzerthaus Elbphilharmonie mit seiner einzigartigen Architektur. Im Bereich des Hafens sind auch die St. Pauli Landungsbrücken, der Alte Elbtunnel, der Michel sowie der berühmte Fischmarkt, der jeden Sonntag von 5 bis 9:30 Uhr mit Produkten aus aller Welt lockt, beliebte Anlaufpunkte. Im Herzen der Innenstadt ist der Jungfernstieg, die Flaniermeile an der Binnenalster, einen Besuch wert. Ganz in der Nähe befinden sich das imposante Hamburger Rathaus sowie große Einkaufspassagen, in denen es sich nach Herzenslust shoppen lässt. Nach einer Einkaufstour laden viele Cafés und Restaurants zu einer entspannten Einkehr mit fantastischem Blick auf die Außen- und Binnenalster ein. Der Stadtteil St. Pauli beheimatet Hamburgs berühmteste Straße: Die Reeperbahn ist die erste Anlaufstelle für Nachtschwärmer und weltweit als Rotlichtviertel bekannt.

Wichtiger Wirtschaftsstandort und „Tor zur Welt“

Hamburgs Wirtschaft floriert und wächst. Als Handels-, Dienstleistungs- und Verkehrszentrum hat Hamburg eine große Bedeutung. Treibende Kraft für die wirtschaftliche Stärke der Hansestadt und der Metropolregion ist der Hamburger Hafen, der der größte Universalhafen Deutschlands sowie der zweitgrößte Hafen Europas ist. Als wichtiges Handels- und Wirtschaftszentrum ist er einer der bedeutendsten Warenumschlagplätze der Welt und der wichtigste Arbeitgeber der Region. Jährlich erreichen den Hafen rund 8.700 Seeschiffe aus aller Welt – ein Grund, der Hamburg den Beinamen „Tor zur Welt“ einbrachte. Die Elbmetropole gehört außerdem zu den bedeutendsten Industriestandorten des Landes. An kaum einem anderen Standort in Europa ist die Grundstoffindustrie (u. a. Kupfer, Stahl und Aluminium) vertreten wie in Hamburg – darunter der börsennotierte Kupferproduzent Aurubis. Mit Unternehmen wie Airbus und Lufthansa Technik ist Hamburg zudem der weltweit drittgrößte Standort des zivilen Flugzeugbaus.

Folgende große nationale und internationale Arbeitgeber haben ihren Sitz in Hamburg:

  • Airbus
  • Lufthansa Technik
  • Aurubis
  • Asklepios Kliniken
  • Universitätsklinikum Hamburg-Eppendorf
  • Deutsche Bahn
  • Otto
  • Deutsche Post
  • Axel Springer
  • Beiersdorf
  • Blohm + Voss
  • Hapag-Lloyd
  • Jungheinrich
  • Vattenfall

Elbufer
Schlepper mit einem Containerschiff
Rathaus Hamburg

Immobilien in Hamburg: ein neues Viertel am Hafen entsteht

Hohe Lebensqualität, einzigartige Wasserlage, boomende Wirtschaft – es gibt viele Gründe, die seit Jahren für einen stetigen Bevölkerungszuwachs in der Hansestadt sorgen. Wer einmal nach Hamburg zieht, bleibt häufig auch dort. Mit rund 1,9 Millionen Einwohnern ist Hamburg die zweitgrößte Stadt Deutschlands. Weitere 5,4 Millionen Menschen leben in der Metropolregion. Die steigende Einwohnerzahl hat Auswirkungen auf den Wohnungsmarkt und führt zu einer anhaltend hohen Nachfrage. Wohnungen in Hamburg sind demnach stark begehrt. Die errichteten Neubauwohnungen können den wachsenden Bedarf nicht vollständig decken. Mit mehr als 11.000 fertiggestellten Wohnungen konnte im Jahr 2020 jedoch eine besonders hohe Neubautätigkeit registriert werden. Mit der HafenCity entsteht direkt an der Elbe und am Hafen ein gänzlich neues Viertel am Wasser. Im Rahmen eines der größten innerstädtischen Stadtentwicklungsprojekte Europas sollen auf dem Areal bis etwa 2025 mehr als 7.500 Wohnungen für rund 15.000 Menschen sowie Dienstleistungsflächen mit bis zu 45.000 Arbeitsplätzen, Bildungseinrichtungen wie Kitas, Schulen und Universitäten, Gastronomie, Einzelhandels-, Kultur- und Freizeitangebote sowie Parks, Plätze und Promenaden entstehen. Die ersten Quartiere sind bereits fertiggestellt und bezogen.

Wohnung kaufen in Hamburg: hochpreisige Lagen nördlich der Elbe

Die wachsende Bevölkerungszahl führt auch zu steigenden Immobilienpreisen. Bei Eigentumswohnungen stieg der durchschnittliche Kaufpreis im Jahr 2021 gegenüber dem Vorjahr um 16 %. Neubau-Eigentumswohnungen kosten in mittlerer Lage rund 7.400 €/m². Für Immobilienkäufer stellen Wohnimmobilien im Hamburger Umland deshalb zunehmend eine gute Alternative dar. Wer in Hamburg eine Wohnung kaufen will, dem bietet sich eine vielfältige Auswahl an attraktiven Angeboten. Je nach Lage bestehen große preisliche Unterschiede. Die höchsten Immobilienpreise verzeichnen die Stadtteile nördlich der Elbe, darunter zentrale Viertel am Ufer der Alster oder Elbe. An begehrten Immobilienstandorten wie Blankenese, Othmarschen und Harvestehude liegt der Kaufpreis durchschnittlich bei über 10.000 €/m², in der HafenCity gar bei 12.500 €/m². Zu den Stadtteilen mit sehr guter und guter Lage gehören auch Nienstedten, Marienthal, Eimsbüttel, Lokstedt, Winterhude sowie Teile von Wellingsbüttel, Poppenbüttel, Bergedorf und Wohlsdorf-Ohlstedt. In einfacheren Lagen fallen die Immobilienpreise mit 2.400 bis 5.200 €/m² vergleichsweise moderat aus – hierzu gehören u. a. Horn, Billstedt, Wilhelmsburg sowie weitere Wohngebiete südlich der Elbe. Neben klassischen Stadthäusern an der Alster bietet Hamburg dank zahlreicher Neubauprojekte viele Apartments, Lofts und Studentenwohnungen. Aufgrund der hohen Nachfrage durch die vielen Studierenden eröffnen sich Kapitalanlegern hier interessante Anlagemöglichkeiten. So betrug die durchschnittliche Kaltmiete für eine Neubauwohnung im 3. Quartal 2021 16,49 €/m², in sehr guter Lage im Zentrum sogar 20,25 €/m².

Referenzen
<script>